Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft

ERWAS Statuskonferenz - Rückblick

02.02.2016 (Ganztägig) bis 03.02.2016 (Ganztägig)

Philharmonie Essen

Am 02. und 03. Februar 2016 fand in Essen die Statuskonferenz der BMBF-Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft (ERWAS)“ (Programm) statt. Nach gut der Hälfte der Laufzeit präsentierten die 12 Verbundprojekte die Zwischenergebnisse ihrer Forschungstätigkeit. Diese Präsentationen lassen erwarten, dass am Ende der Fördermaßnahme sehr innovative und praxisnahe Chancen für die Fachwelt für die Energie- und Ressourcenoptimierung stehen werden.

Neben den Berichten aus den Forschungsprojekten wurden auch die vier Querschnittsthemen präsentiert. Besonders beachtenswert bei den Querschnittsthemen war der Eindruck, dass sich hier Forschende projektübergreifend in einer sehr positiven und konstruktiven Atmosphäre zusammen gefunden haben und dadurch ein deutlicher Mehrwert der ERWAS-Maßnahme generiert werden wird. 

Das Programm ließ ausreichend Zeit für lebhafte Diskussionen. Hier zogen sich mehrere Aspekte wie ein roter Faden durch die Veranstaltung. Zum einen kamen klare Hinweise aus der Praxis, dass der Faktor Mensch und hier insbesondere die Akzeptanz und Qualifikation beim Betriebspersonal eine wichtige Zukunftsaufgabe darstellt, um die guten ERWAS-Ergebnisse tatsächlich in die Praxis umsetzen zu können. Zudem wurde deutlich betont, dass bei allen Maßnahmen die Kernaufgaben der Wasserwirtschaft, also die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung, Vorrang haben müssen. Auch die Hemmnisse des bestehenden Rechtsrahmens für die Umsetzung innovativer Lösungen waren ein Diskussionsschwerpunkt.

Die Abendveranstaltung mit einer gelungenen kabarettistischen Einlage zur ERWAS-Fördermaßnahme fand in einer sehr positiven Stimmung statt und bot viel Gelegenheit zu interessantem Austausch und zum Kennenlernen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 02. Februar 2016

Begrüßung und Einführung

Begrüßung und Einführung in den Förderschwerpunkt ERWAS
Dr. Helmut Löwe, BMBF und Dr. Thomas Deppe, PTKA

Das Vernetzungs- und Transfervorhaben ERWASNET
Prof. Dr.-Ing. Markus Schröder, TUTTAHS&MEYER Ing.-GmbH

1. Energie- und Ressourceneffizienz in der Abwasserreinigung

 

 

 

 

 

KRN-Mephrec – Klärschlamm zu Energie, Dünger und Eisen mit metallurgischem Phosphorrecycling in einem Verfahrensschritt
Burkard Hagspiel, Klärschlammverwertung Region Nürnberg GmbH

ESiTI – Abwasserbehandlungsanlagen der Zukunft: Energiespeicher in der Interaktion mit technischer Infrastruktur im Spannungsfeld von Energieerzeugung und –verbrauch
Dr.-Ing. Christian Schaum, TU Darmstadt

arrivee – Abwasserreinigungsanlagen als Regelbaustein in intelligenten Verteilnetzen mit erneuerbarer Energieerzeugung
Prof. Dr.-Ing. Theo Schmitt, TU Kaiserslautern

E-Klär – Entwicklung und Integration innovativer Kläranlagen-Technologien für den Transformationsprozess in Richtung Technikwende
Prof. Dr.-Ing. Johannes Pinnekamp, RWTH Aachen

Querschnittsthema Klärschlamm
Dr.-Ing. Christian Schaum, TU Darmstadt

Querschnittsthema Energiespeicher / Energienetze (ESpEN)
Arthur Dornburg, bluemove-consulting GmbH

2. Energieoptimierung in der Trinkwasserversorgung

 

EWave – Energiemanagementsystem Wasserversorgung
Prof. Dr. Alexander Martin, Universität Erlangen-Nürnberg

H2Opt – Interaktive Entscheidungsunterstützung für das Betriebs- und Energiemanagement von Wasserversorgungsbetrieben auf der Grundlage von mehrkriteriellen Optimierungsverfahren
Prof. Dr.-Ing. Marting Böhle, TU Kaiserslautern

EnWasser – Erschließung eines Lastmanagementpotenzials in der Wasserversorgung zur Integration erneuerbarer Energien
Patrick Hochloff, Fraunhofer IWES

 

EWID – Energiegewinnung im Wasserverteilungsnetz durch Intelligentes Druckmanagement
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Günthert, Universität der Bundeswehr München

ENERWA – Energetische Optimierung des wasserwirtschaftlichen Gesamtsystems
Dr. Wolf Merkel, IWW Zentrum Wasser

Querschnittsthema Modellierung und Simulation
Prof. Dr.-Ing. Martin Böhle, TU Kaiserslautern

 

Mittwoch, 03. Februar 2016

 

 

Energieeffizienz bei der Wasserbewirtschaftung - Perspektive Praxis
Prof. Dr.-Ing  Thomas Grünebaum, Ruhrverband Essen

3. Energieerzeugung aus Abwasser mit Brennstoffzellen

 

 

BioMethanol – Nachhaltige Synthese des Energieträgers Methanol aus Abwasser
Dr. Sven Kerzenmacher, Universität Freiburg

KEStro – Kläranlagen als Energiepuffer für Stromnetze
Dr. Klaus-Michael Mangold, DECHEMA-Forschungsinstitut

BioBZ - Die bio-elektrochemische Brennstoffzelle als Baustein einer energieerzeugenden Abwasserbehandlungsanlage
Prof. Dr.-Ing. Michael Sievers, CUTEC-Institut GmbH

Querschnittsthema Biobrennstoffzelle
Dr. Sven Kerzenmacher, Universität Freiburg

 

 

Alle Fotos von Gerhard Weber

 Poster der Veranstaltung

Dateien

AnhangGröße
PDF icon arrivee 11.07 MB
PDF icon BioMethanol689.25 KB
PDF icon arrivee 2758.36 KB
PDF icon arrivee 3930.97 KB
PDF icon E-Klär 1 und 21.3 MB
PDF icon EnWasser1.54 MB
PDF icon ESiTI 14.57 MB
PDF icon ESiTI 22.49 MB
PDF icon EWave 11.44 MB
PDF icon EWave 21.08 MB
PDF icon EWID1.2 MB
PDF icon H2Opt 11.97 MB
PDF icon H2Opt 21.24 MB
PDF icon KRN-Mephrec3.5 MB