Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft

Kontakt

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Theodor-Heuss-Allee 17
53773 Hennef

Anett Baum
Tel.: 02242 872-124
baum@dwa.de

Dr. Nina Hüffmeyer
Tel.: 02242 872-209
hueffmeyer@dwa.de

Dr. Claudia Wunsch
Tel.: 02242 872-209
wunsch@dwa.de

TUTTAHS & MEYER Ingenieurgesellschaft mbH
Bismarckstr. 2-8
52066 Aachen

Prof. Dr.-Ing. Markus Schröder
Tel.: 0241 500005
m.schroeder@tum-aachen.de

Dr. Manja Steinke
Tel.: 0234 333050
m.steinke@tum-bochum.de

META-Suchmaschine

Die META-Suche im ERWAS-Umfeld ermöglicht das gezielte Suchen in folgenden Webseiten:

BDEW, BMBF, dena, DVGW, DWA, ERWAS und VKU

Newsletter

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein um den ERWAS Newsletter zu beziehen.


Das Vernetzung- und Transfervorhaben

Die Fördermaßnahme ERWAS wird durch ein eigenständiges Vernetzungs- und Transfervorhaben (ERWASNET) begleitet, das organisatorische und inhaltliche Aufgaben wahrnimmt und die Verbundforschungsvorhaben bei ihrer Arbeit unterstützt. Zu weiteren Aufgaben dieses Vorhabens zählen unter anderem:

  • Erarbeitung und Bereitstellung von Informationsmaterialien zur Fördermaßnahme (Presse- und Werbematerialien, Homepage, etc.).
  • Etablierung eines übergreifenden professionellen Wissensmanagements zur verbesserten Verwertung der in der Fördermaßnahme erzielten Ergebnisse.
  • Sicherstellung der Koordinierung mit den regelsetzenden Verbänden der Wasserwirtschaft, um die Verwertung der Ergebnisse der Forschungsvorhaben in den technischen Regelwerken zu ermöglichen.
  • Aufbereitung der Projektergebnisse für unterschiedliche Zielgruppen (Wissenschaft, Öffentlichkeit, Wirtschaft, Politik und andere Entscheidungsträger).
  • Analyse und Synthese der Erkenntnisse aus den verschiedenen Verbundforschungsvorhaben und inhaltliche Abstimmungen innerhalb der Fördermaßnahme.
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Arbeitstreffen, Diskussionsforen und Statusseminaren zu projektübergreifenden Fragestellungen.
  • Vernetzung mit entsprechenden nationalen und internationalen Aktivitäten.

Das Vernetzungs- und Transfervorhaben wird von einem Konsortium bestehend aus der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) und der TUTTAHS & MEYER Ingenieurgesellschaft für Wasser-, Abwasser- und Energiewirtschaft mbH durchgeführt.

 

Struktur der Fördermaßnahme

Abb.1: Struktur der Fördermaßnahme