Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft

ERWAS - Da ist was!

Neuigkeiten 02/2015

Willkommen zur zweiten Ausgabe des Newsletters der BMBF-Fördermaßnahme ERWAS!

Die meisten Verbünde haben nun knapp die Hälfte ihrer Projektlaufzeiten hinter sich und es gibt bereits viele Ergebnisse zu präsentieren! Im Folgenden möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, auf interessante Veröffentlichungen hinweisen und nützliche Informationen bereitstellen.

Zum Download des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Viel Spaß beim Lesen wünscht das ERWAS-Vernetzungsteam!

Inhalt:

++ Aktuelles aus der Fördermaßnahme ++

++ Aktuelles aus den Verbünden ++

++ Veröffentlichungen ++

Aktuelles aus der Fördermaßnahme

ERWAS-Statuskonferenz am 02./03. Februar 2016

Am 02. und 03. Februar 2016 findet in der Philharmonie Essen die Status-Veranstaltung zur BMBF-Fördermaßnahme ERWAS statt. Alle zwölf Verbünde werden ihre Zwischenergebnisse interessierten Forschenden und Praktikern zur Diskussion stellen. Melden Sie sich gleich an!

>> https://bmbf.nawam-erwas.de/de/anmeldung-zur-ERWAS-Statuskonferenz

Internationale Aktivitäten zu Wasser und Energie

Auch im Ausland wird an der Schnittstelle von Wasser und Energie geforscht. Deutschland ist bei technischen Entwicklungen vorne dabei.

>> Bericht über internationale Konferenzen

ERWAS präsentiert sich bei DWA-Energietagen

Im Rahmen einer ERWAS-Session auf den DWA-Energietagen im September haben sich die drei  Verbünde arrivee, E-Klär und ESiTI präsentiert.

>> https://bmbf.nawam-erwas.de/de/events/dwa-energietage-2015

Aktuelles aus den Querschnittsthemen

Neues Querschnittsthema Modellierung einberufen

Fünf ERWAS-Verbünde befassen sich mit Fragen der Trinkwasserversorgung. Die Modellierung und Simulation der Prozesse von der Wassergewinnung bis zur Verteilung und mögliche energetische Optimierungen sind dabei Thema in allen Verbünden. Um diese Arbeiten zusammenzuführen und mögliche Synergien nutzen zu können, wurde das QT Modellierung etabliert. Zwei Sitzungen wurden vom QT bereits durchgeführt, QT-Verantwortlicher ist Prof. Dr. Martin Böhle von der TU Kaiserslautern.

>> https://bmbf.nawam-erwas.de/de/project/qt-modellierung-und-simulation

QT Biobrennstoffzellen: Theorie und Praxis für den Einsatz auf Kläranlagen

Bei den zwei bisher durchgeführten Treffen des ERWAS-QT zu Biobrennstoffzellen ging es vor allem um Methoden zur Ableitung von Struktur-Eigenschaftsbeziehungen sowie um Ideen zur Integration von Biobrennstoffzellen in den Abwasserreinigungsprozess. Ein Artikel sowie ein Workshop zum Austausch von Wissenschaft und Praxis werden vorbereitet.

>> https://bmbf.nawam-erwas.de/de/project/qt-biobz

QT Energiespeicher und Energienetze - ESpEN: Flexibilitätspotenziale für die Energiewirtschaft

Das QT ESpEN befasst sich vor allem mit der Erfassung von Kennzahlen zu Flexibilitätspotenzialen unterschiedlicher Aggregate auf wasserwirtschaftlichen Anlagen sowie mit der mittel- und langfristigen Entwicklung des Bedarfs an Regelenergie aus wasserwirtschaftlichen Anlagen. An der nächsten Sitzung am 29.10.2015 in Frankfurt nehmen auch Vertreter der Energiewirtschaft teil, um diese Fragen weiter zu diskutieren.

>> https://bmbf.nawam-erwas.de/de/project/qt-espen

QT Klärschlamm: Durchführung von CSB-Vergleichsmessungen

Neun Laboratorien aus den ERWAS-Verbünden haben ihre CSB-Analytik und die angewendeten Analysenverfahren verglichen und bewertet sowie die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse für Klärschlammproben der Ergebnisse für Klärschlammproben untersucht. Eine Veröffentlichung befindet sich in Vorbereitung.

>> https://bmbf.nawam-erwas.de/de/project/qt-klaerschlamm

top

Aktuelles aus den Verbünden

arrivee veröffentlicht Potenzialstudie für Kläranlagen

Energieproduktion und Bereitstellung negativer Regelenergie auf Kläranlagen: Erste  Untersuchungsergebnisse aus arrivee weisen auf ein großes Potenzial hin.

>> http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S187661021501334X

EWID nimmt Teststrecke in Betrieb

Energie(rück-)gewinnung aus dem Wasserverteilungsnetz: Die EWID-Versuchsanlage konnte im Technikum der UniBw in Betrieb genommen werden. Ziel ist es, Randbedingungen und maßgebliche Parameter wie Strömungsgeschwindigkeit, Druck und Durchfluss, welche in der Realität anzutreffen sind, abbilden zu können. Eine Veröffentlichung zu EWID für die Dezember-Ausgabe der ewp befindet sich in Vorbereitung.

ESiTI veranstaltet Workshop zur Zukunft der Klärschlammbehandlung

Abwasser- und Klärschlammbehandlung im Fokus der Energiewirtschaft der Zukunft: ESiTI hat einen erfolgreichen Workshop mit rund 150 Teilnehmern durchgeführt.

>> KA Korrespondenz Abwasser, Abfall 2015 (62)

ENERWA ist qualifiziertes Projekt der KlimaExpo.NRW

Klimaschutz und Klimafolgenanpassung in NRW: ENERWA qualifiziert sich zur Teilnahme an der KlimaExpo.NRW, einer Initiative der NRW-Landesregierung mit dem Ziel, das Engagement im Land NRW für diese Themen aufzuzeigen.

>> http://www.klimaexpo.nrw

H2Opt entwickelt neue Methode zur Entscheidungsfindung

Planung und Betrieb von Wasserversorgungssystemen: H2Opt veröffentlicht neue Methode zur Berücksichtigung mehrerer Kriterien bei der Entscheidungsfindung in Wasserversorgungssystemen.

>> http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1877705815025229

top

Veröffentlichungen

Kokko, M.; Bayerköhler, F.; Kurz, P.; Kerzenmacher, S.: Molybdenum sulfide as catalyst for H2 evolution in microbial electrolysis cells. 5th International Meeting on Microbial Electrochemistry and Technologies, Tempe, Arizona, 2015.

Nowak, D.; Bortz, M.; Roclawski, H.: Decision support for the design and operation of water supply systems. Procedia Engineering 2015 (119).

Schäfer, M.; Gretzschel, O.; Knerr, H.; Schmitt, T.G.: Wastewater treatment plants as system service provider for renewable energy storage and control energy in virtual power plants – a potential analysis. Energy Procedia 2015 (73).

Schäfer, M., Gretzschel, O.; Schmitt, T.G.; Hobus, I.: Die Kläranlage als Regelbaustein im Energienetz. Das BMBF-Verbundprojekt arrivee: Welchen Beitrag können Kläranlagen mit separater anaerober Schlammstabilisierung im Rahmen der Energiewende leisten? Wasserwirtschaft Wassertechnik 2015 (65).

Schaum, C.; Lutze, R.; Rühl, J.; Cornel, P.: Abwasser- und Klärschlammbehandlung im Fokus der Energiewirtschaft der Zukunft - Vortragsveranstaltung und Workshop im Rahmen des Forschungsprojektes ESiTI. KA Korrespondenz Abwasser, Abfall 2015 (62).

Hüffmeyer, N.; Baum, A.; Schröder, M.: Wasserwirtschaftliche Anlagen der Zukunft: Forschung für  Energieeffizienz und Ressourcenschutz. energie | wasser-praxis 2015 (10).

top

>> Aktuelle Veranstaltungen