Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft

Neuigkeitenarchiv

Status Report REN 21: 100 % Erneuerbare machbar

12.07.2017

REN21’s Renewables 2017 Global Status Report präsentiert Entwicklungen und Trends bis Ende 2016 sowie beobachtete Trends von Anfang 2017 wo möglich. 

Der Bericht dokumentiert den weltweiten Aufschwung der erneuerbaren Energien. Er postuliert, dass die Integration fluktuierender erneuerbarer Energien in ein sicheres Energiesystem möglich ist.

>> weitere Infos

Anträge für Projekte zum kommunalen Klimaschutz stellen

07.07.2017

 

Jetzt Anträge für kommunalen Klimaschutz einreichen Kommunalrichtlinie öffnet neues Antragsfenster.

Vom 1. Juli bis 30. September 2017 können Kommunen, kommunale Unter-nehmen, Sportvereine und andere lokale Akteure über die Kommunalrichtlinie Anträge stellen. Förderfähig sind Klimaschutzinvestitionen, Projekte, Energiesparmodelle und das kommunale Klimaschutzmanagement. Rund 1.500 Anträge sind in diesem Jahr zwischen Januar und März bereits eingegangen. Das beantragte Gesamt-Fördervolumen beträgt bisher rund 75 Mio. Euro.

>> weitere Infos

 

Dokumentation der Abschlusskonferenz ist online

07.07.2017

Am 15. und 16. Mai 2017 fand in Berlin die Abschlusskonferenz der BMBF-Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft (ERWAS)“ statt. Am Ende der Laufzeit präsentierten die 12 Verbundprojekte die Ergebnisse ihrer Forschungstätigkeit.

Alle Präsentationen und Poster sowie eine kurze Zusammenfassung finden Sie nun hier.

Lippeverband: Pilotprojekt für Phosphorrecycling aus Abwasser

04.07.2017

 

Die Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser steht im Mittelpunkt des Projekts „Phos4You”, bei dem der Lippeverband (Essen) zusammen mit elf Partnern aus sieben europäischen Ländern innovative Verfahren erprobt, um den Bedarf an diesem wichtigen Rohstoff so weit wie möglich ohne Importe zu decken. Das Gesamtbudget in Höhe von 10,8 Millionen Euro des bis 2020 geplanten Projekts wird von der EU mit etwa 6,5 Millionen Euro aus dem Programm INTERREG V B Nordwesteuropa gefördert. Phos4You soll demonstrieren, dass die Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser machbar ist.

>> Weitere Infos

 

Neue Studie: Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter

03.07.2017

 

Neue Studie  von Greenpeace Energy zeigt Lösung für wetterbedingte Versorgungsengpässe im Stromsystem. Die Experten haben das Phänomen der so genannten „kalten Dunkelflaute“ untersucht: Aufgrund von Schwachwind, starker Bewölkung sowie jahreszeitbedingter Dunkelheit über mehrere Tage oder Wochen produzieren Windkraft- und Solaranlagen zu wenig Strom, um die gleichzeitig kältebedingt hohe Nachfrage zu decken. Einen solchen „Stresstest“ erlebt das Stromsystem laut der Studie alle zwei Jahre, wenn über jeweils zwei Wochen hinweg kaum Strom aus Wind und Sonne zur Verfügung stehen.

>> Die Studie

 

Agora Energiewende veröffentlicht Agenda Energiewende 2030

14.06.2017

 

Agora Energiewende hat heute konkrete Ziele und Strategien für die zweite Phase der Energiewende veröffentlicht. Unter dem Titel „Energiewende 2030 – The Big Picture“ beschreibt der Think Tank, wie Deutschland sein Klimaschutzziel für 2030 (Minderung der Treibhausgase um 55 Prozent gegenüber 1990) erreicht – und gleichzeitig die Versorgungssicherheit mit Energie gewahrt wird und Energie sowohl für Verbraucher als auch die Industrie bezahlbar bleibt. Dabei werden erstmals konkrete energiepolitische Zielvorgaben für Bezahlbarkeit, Versorgungssicherheit, Erneuerbare Energien und Effizienz für alle drei Energiesektoren – Strom, Wärme, Verkehr – für 2030 vorgeschlagen.

>> weitere Infos

 

INIS-Abschlussbericht ist fertiggestellt

14.06.2017

Der Abschlussband zur BMBF-Fördermaßnahme „Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung (INIS)“ ist fertiggestellt. Das Handbuch bietet eine Gesamtdarstellung der wichtigsten Erkenntnisse aus den mehr als drei Jahren Laufzeit der BMBF-Fördermaßnahme INIS. 

>> mehr Infos