Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft

Neuigkeitenarchiv

Erneuerbare Energien im Jahr 2014

09.03.2015

BMWI nennt erste Daten zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland auf Grundlage der Angaben der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik.
"Der Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Bruttostromverbrauch hat im Jahr 2014 einen neuen Rekordwert von 27,8 Prozent erreicht", sagt der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Rainer Baake. "2013 waren es 25,4 Prozent. Damit wurde aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse erstmals mehr Strom produziert als aus Braunkohle."

Broschüre (pdf)

 

Publikation: Wechselwirkungen im Energiesystem

26.02.2015

In der Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft ist im Februar die neue Publikation "Wechselwirkungen im Energiesystem" erschienen.

Die deutschen Wissenschaftsakademien, eine interdisziplinäre Initiative von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften erarbeiten gemeinsam Handlungsoptionen für die Umsetzung einer sicheren, bezahlbaren und nachhaltigen Energiewende.

zur Publikation

 

 

Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz

20.01.2015

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Dezember den "Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz" veröffentlicht. Der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) beschreibt die Energieeffizienzstrategie der Bundesregierung für die 18. Legislaturperiode. Energieeffizienz und Energiesparen sind mehr als nur Schlagworte. Denn die weltweite Nachfrage nach Energie wird weiter steigen. Dies wird sich perspektivisch auch im Energiepreis niederschlagen. Der effiziente Umgang mit Energie wird damit neben dem weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien das Kernelement werden, um den Standort Deutschland weiterhin international an der Weltspitze halten zu können

>> Der Plan als pdf

Metaanalyse Stromspeicher in Deutschland

20.01.2015

Eine neue Metaanalyse der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) vergleicht 15 wissenschaftliche Arbeiten hinsichtlich ihrer Aussagen zum Speicherbedarf, zum Potenzial und zur Entwicklung von Speichertechnologien in Deutschland. Im Fokus stehen dabei Pump-, Batterie- und Druckluftspeicher sowie die Wasserstoff-/Methan-Speicherung (Power to Gas).

 

>> die Studie als pdf

Abwasser und Klärschlamm in Deutschland - statistische Betrachtungen Teil 2

14.01.2015

Artikel in der KA-Korrespondenz Abwasser, Abfall 01/2015: Teil 2: Klärschlamm, Klärgas, Rechen- und Sandfanggut

Auf Basis von Daten der amtlichen Statistik werden statistische Betrachtungen zu Abwasser und Klärschlamm in Deutschland angestellt. Die Analysen sind gegliedert in Abwasserbehandlungsanlagen, Abwassermengen, Klärschlammmengen und -entsorgung, Klärschlammbeschaffenheit, Rechen- und Sandfanggut, Klärgas und Energie. Aufgeführt werden jeweils die aktuellen Daten und die zeitliche Entwicklung.

>> Artikel lesen

Abwasser und Klärschlamm in Deutschland - statistische Betrachtungen Teil 1

18.12.2014

Artikel in der KA-Korrespondenz Abwasser, Abfall 12/2014: Teil 1: Abwasserbehandlung

Auf Basis von Daten der amtlichen Statistik werden statistische Betrachtungen zu Abwasser und Klärschlamm in Deutschland angestellt. Die Analysen sind gegliedert in Abwasserbehandlungsanlagen, Abwassermengen, Klärschlammmengen und -entsorgung, Klärschlammbeschaffenheit, Rechen- und Sandfanggut, Klärgas und Energie. Aufgeführt werden jeweils die aktuellen Daten und die zeitliche Entwicklung.

>> Artikel lesen

Forschungsradar Energiewende

08.12.2014

Das Forschungsradar ist ein Webangebot der Agentur für Erneuerbare Energien e.V., dessen Hauptziel es ist, einen schnellen Überblick über den aktuellen Stand der nicht-technologischen Forschung zu den Erneuerbaren Energien bzw. zur Energiewende zu bieten. Zu diesem Zweck werden in einer eigens erstellten Studiendatenbank möglichst viele relevante Veröffentlichungen erfasst und ein Teil davon redaktionell aufbereitet. Metaanalysen, die verschiedene Studien zu bestimmten energiepolitischen Fragestellungen miteinander vergleichen, beschäftigen sich detaillierter mit relevanten Gemeinsamkeiten und Unterschieden in den Forschungsarbeiten.

>> zum Forschungsradar